Community
Forum
Galerien
Videos
Showroom
Gruppen
Clubs
Termine
Voting
Links
Teilemarkt
Magazin
Shop

Absichern nach einem Unfall – Kontrolle durch den Gutachter


Absichern nach einem Unfall – Kontrolle durch den Gutachter

06.05.2019 23:35 von Nachricht MotorScene (35)
Kurier- und LKW-Fahrer sind häufig mehrere Stunden täglich auf der Straße unterwegs. Hier kann es aus verschiedenen Gründen zu einem Unfall kommen. Während die erste Intention ist, dass hoffentlich niemand zu Schaden kommt, beginnt nach dem Unfall die Frage, wie die Schadensabwicklung möglichst effizient durchgeführt werden kann.

Wann wird ein KFZ Gutachter benötigt?

Im Rahmen des Unfalls kommt häufig erst einmal Unsicherheit darüber auf, wie nun weiter zu verfahren ist. Da es in dem Fall vermutlich Fahrzeuge des Arbeitgebers betrifft, wenn es zu einem Unfall kommt, muss dieser natürlich informiert werden. Nachdem die Polizei gerufen wurde, kommt auch die Frage auf, ob ein KFZ Gutachter hinzugezogen werden sollte. Ein guter KFZ Gutachter in Köln kann dabei helfen, alles rund um die Schadensabwicklung optimal durchzuführen. Die Kosten dafür werden normalerweise durch die Versicherung getragen. Wenn sich für einen Gutachter direkt entschieden wird, sollte auf die Leistungen geachtet werden, die dieser mitbringt. Gängig sind die folgenden Leistungsangebote:

- Erstellung von einem Schadensgutachten für die Haftpflichtversicherung oder die Kaskoversicherung
- Beweissicherung der Schäden am Fahrzeug
- Kostenvoranschläge, wenn es zu einem Bagatellschaden gekommen ist
- Bewertungen von Fahrzeugen

Welche der angebotenen Leistungen in Anspruch genommen werden müssen, hängt vom Unfall und dem Schaden am Fahrzeug ab. Unternehmen profitieren jedoch davon, wenn sie ein umfangreiches Gutachten erhalten. Interessant ist dieses vor allem dann, wenn der eigene Fahrer nicht für den Unfall verantwortlich ist. Aber auch bei einer eigenen Verantwortlichkeit ist ein Gutachten bei Fahrzeugen, die in einem Gewerbe geführt werden, zu empfehlen.

Übernahme der Kosten bei einem Haftpflichtschaden

Interessant ist die Frage, wer die Kosten für das Gutachten übernimmt. Kommt es zu einem Haftpflichtschaden und die Versicherung des Unfallgegners muss zahlen, werden die Kosten für den Gutachter bei der Versicherung eingereicht und durch diese übernommen. Zudem besteht die Option, sich durch den Gutachter Hinweise dazu geben zu lassen, welche Möglichkeiten für einen Ausgleich zur Verfügung stehen. Neben der Reparatur können Sie so beispielsweise auch Bargeld in Anspruch nehmen. Daher ist es empfehlenswert, bei einem Unfall eines Mitarbeiters mit dem Fahrzeug einen Gutachter zu beauftragen und sich so abzusichern.

Kommentare (0)