Community
Forum
Galerien
Videos
Showroom
Gruppen
Clubs
Termine
Voting
Links
Teilemarkt
Magazin
Shop

Micro-Scooter und E-Scooter im Trend


Micro-Scooter und E-Scooter im Trend

06.07.2021 12:00 von Nachricht MotorScene (38)
Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen auf dem Himmel zeigen, dann sieht man auch die eleganten Micro-Scooter auf den Straßen herumrollen. Sie gelten als umweltfreundlich, effizient in der Nutzung und bieten ihren Besitzern auch zahlreiche weitere Vorteile. Zudem sind sie im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln sehr günstig in der Anschaffung. Moderne E-Scooter gelten als praktische Alternative zum Micro-Scooter. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Größe und Schnelligkeit. Daran gebunden sind auch rechtliche Bedingungen, auf die wir später noch näher eingehen werden. E-Scooter lassen sich aber genauso wie ihre Pendants leicht zusammenklappen. Dadurch steigert sich der Mobilitätsgrad beträchtlich, wenn Sie zum Beispiel eine Reise in Kombination mit der U-Bahn oder dem Bus planen. Dank des E-Motors sind Sie damit flink unterwegs und können vollen Fahrkomfort genießen.

Vorteile eines E-Scooters

Der E-Roller ist anders als das mechanische Pendent auch bestimmten Regeln unterworfen. Zum Start brauchen Sie sich nur mit einem Bein abzustoßen. Danach lässt sich die Geschwindigkeit sehr effizient auf dem Lenker regeln bzw. steuern. Vor allem zeigt sich der Vorteil eines E-Scooters bei kurzen Strecken. Sie können mühelos überwunden werden und der Roller spart Ihnen dadurch auch sehr viel Zeit. Auch aus Gründen der Nachhaltigkeit empfiehlt sich ein E-Scooter. Sie können dazu beitragen, dass die CO-2 Emissionen gesenkt werden. Außerdem wirkt sich die Benutzung positiv auf die Feinstaubbelastung aus. Man könnte noch eine Reihe weiterer Vorteile erwähnen. Hinsichtlich einer effizienten Nutzung steht auch nichts im Wege. Sie können den Akku des E-Scooters ganz leicht in der Steckdose zu Hause aufladen.

Die Regelung der Benutzung in Deutschland

Grundsätzlich dürfen E-Scooter in Deutschland ab einem Alter von 14 Jahren gefahren werden. Der Gesetzgeber schreibt auch keine Fahrerlaubnis vor. Unterschieden wird allerdings bei den angebotenen E-Scootern. Für manche Modelle ist eine Straßenzulassung erforderlich. Escooter mit Straßenzulassung sind dann vorgeschrieben, wenn die Leistung von 500 Watt überschritten wird. Daran gebunden ist auch eine höhere Geschwindigkeit. Außerdem haben sich die Hersteller kausal an bestimmte Regeln zu halten, sobald die Leistung von 500 Watt bei einem Scooter überschritten wird. Zum Beispiel müssen Lenkstange und Haltestange vorhanden sein. Die Bauartgeschwindigkeit muss bei E-Scootern ohne Straßenzulassung unter 20 km/h liegen.

Kommentare (0)