Community
Forum
Galerien
Videos
Showroom
Gruppen
Clubs
Termine
Voting
Links
Teilemarkt
Magazin
Shop

Traumauto finanzieren - Wie schaffen wir das?


Traumauto finanzieren - Wie schaffen wir das?

26.01.2022 15:24 von Nachricht MotorScene (38)
Viele von uns hegen den Traum, eines Tages in ein echtes Traumauto steigen zu können. Doch die Finanzierung lässt sich oft nur schwer auf die Beine stellen. Wie als soll es bei einem normalen Gehalt möglich sein, sich diesen Wunsch doch zu erfüllen? Dieser Frage wollen wir hier in diesem Artikel näher auf den Grund gehen.

Sparen für den Traumwagen

Ein erster Weg, den wir in den Blick nehmen können, ist das klassische Sparen. Je mehr Geld wir pro Monat auf die hohe Kante legen können, desto schneller lässt sich das Vorhaben verwirklichen. Nehmen wir an, es wären 50.000 Euro notwendig, um sich zum Beispiel den Traum eines Porsche zu erfüllen. Je nachdem, wie es um die persönlichen Grundlagen bestellt ist, kann eine Sparrate von 500 Euro pro Monat im Bereich des Möglichen liegen.

In diesem Fall müssten wir unser Geld über einen Zeitraum von 100 Monaten zurücklegen, bis wir den neuen Flitzer endlich in die Garage stellen könnten. Diese Zeit von fast acht Jahren erscheint natürlich außerordentlich lang. Wenn sich unser Wunsch schon für die Hälfte des Geldes erfüllen ließe, könnten wir nach weniger als vier Jahren in das neue ersparte Auto steigen.

Auf das Glückslos setzen

Es ist nur zu gut verständlich, dass sich viele eine schnellere Lösung wünschen. In diesem Fall spielt das Glück eine wichtige Rolle. So können wir unsere Ersparnisse zum Beispiel auf eine geeignete Art und Weise investieren. An der Börse lockt eine Rendite, die pro Jahr schnell bis in den zweistelligen Bereich ragen kann. Läuft es auf dem Börsenparkett nach den eigenen Wünschen, kann dies das Auto eher in die Nähe rücken.

Alternativ versuchen manche mit dem entsprechenden Risiko ihr Glück im Casino. Dort sind Gewinne nicht nur bei den vielen online Anbietern möglich. Stattdessen gibt es lokale Spielotheken, die für einen Besuch infrage kommen könnten. Wenn du von dir sagst, du suchst Casinos und Spielotheken in meiner Nähe, findest du hier auf dieser Seite passende Angebote.

Leasing statt kaufen

Müssen wir den neuen Wagen immer gleich besitzen, damit wir uns daran erfreuen können? Für immer mehr Menschen lautet die Frage darauf nein. Dies hat mit den günstigen Leasing-Angeboten zu tun, wie wir sie auf vielen Seiten aufspüren können. Sie bieten uns die Chance, den hohen einmaligen Kaufpreis einfach zu umgehen. Stattdessen zahlen wir jeden Monat einen gewissen Betrag für die Nutzung des Wagens.

Nun könnte man argumentieren, dass es nicht für eine gelungene Investition spricht, wenn ein Auto monatlich hohe Kosten verursacht. Doch selbst im Falle eines Kaufs ist mit den meisten Autos kein Gewinn zu erwarten. Zu hoch ist schlicht der Wertverlust, den wir zu verbuchen haben.

Gebrauchte Angebote nutzen

In einigen Fällen sind auch gebrauchte Autos ein sehr guter Weg, um die Kosten zu reduzieren. Schließlich verlieren neue Modelle schon auf den ersten gefahrenen Metern enorm an Wert. Dies ist für viele Käufer ein solider Grund, um sich zunächst bei den Angeboten aus zweiter Hand umzusehen. Ein kritischer Blick auf den tatsächlichen Zustand des neuen Flitzers darf da natürlich nicht fehlen.

Kommentare (0)