Community
Forum
Galerien
Videos
Showroom
Gruppen
Clubs
Termine
Voting
Links
Teilemarkt
Magazin

Urlaubsvorbereitungen mit dem Auto


Urlaubsvorbereitungen mit dem Auto

17.06.2024 12:59 von Nachricht MotorScene (38)
Gut die Hälfte aller Urlauber aus Deutschland nutzen für die An- und Abreise das Kfz. Sein Anteil stieg zuletzt sogar leicht auf 58 Prozent. Damit der Urlaub ungetrübt vonstattengeht, ist eine gute Vorbereitung empfehlenswert.

Planung vermeidet Stress

Gepäck in den Kofferraum, ins Fahrzeug setzen, die Playlist starten und ab in den Urlaub – ganz so einfach gestaltet sich eine Reise nicht. Wenn die Familie erholsame Ferien ohne Konflikte anstrebt, darf es etwas mehr Vorbereitung sein. Am Anfang steht die Buchung der Unterkunft, denn eine zeitige Reservierung ermöglicht eine große Auswahl. Kurzfristig sind die schönsten Objekte häufig ausgebucht. Zu den größten Irrtümern gehört zudem, dass Urlauber nur mit einer Last-Minute-Buchung viel Geld sparen. Häufig sind die Frühbucherrabatte von bis zu 40 Prozent das größere Schnäppchen.

Die Anreise ohne Quartier ist besonders in der Saison nicht empfehlenswert. Das ewige Suchen nach einer freien Unterkunft erzeugt einen unnötigen Stress und nicht selten höhere Kosten. Vor der Fahrt muss nicht nur der Koffer gepackt werden. Lohnenswert ist ein Blick in die Fahrzeugpapiere. Besonders bei neuen Fahrzeugen schadet es nicht, rechtzeitig alle Daten und die gültige Versicherung zu überprüfen. Die Vollständigkeit der Ausrüstung, etwa das Warndreieck und die Warnwesten, müssen ebenfalls kontrolliert werden.

Richtig beladen

Feriengepäck einer ganzen Familie erfordert viel Platz. Zudem verändert das hohe Gewicht das Fahrverhalten des Fahrzeuges. Damit sich der Schwerpunkt des Autos nicht zu stark verschiebt, sind Dachträger eine Lösung. Sie sind bei Transportsysteme24 erhältlich. Neben der Installation von Dachboxen eignen sie sich auch für die Mitnahme von Fahrrädern, Kanus und anderen Sportgeräten.

Der Handel verfügt über verschiedene Systeme. Universell einsetzbare Dachträger passen praktisch auf jedes Fahrzeugdach. Alternativ gibt es Varianten, die für ein spezielles Fahrzeugmodell konzipiert wurden. Die Montage richtet sich nach dem Kfz. Verfügt es über eine Dachreling, ist dies der richtige Ort, um den Dachträger festzuklemmen. Eine andere Option bieten Klemmfüße und Haken, die im Bereich des Türrahmens angebracht werden. Ältere Fahrzeuge verfügen über ein Klemmsystem in der Regenablaufrinne.

Route planen

Dabei geht es nicht nur um die Ermittlung der schnellsten, kürzesten oder effizientesten Strecke. Empfehlenswert ist die Überprüfung, ob das Navigationssystem über die aktuellen Karten verfügt. Vorab lohnt es sich zudem, Rastplätze für Pausen festzulegen. Diese Zwischenstopps helfen, um fit am Ziel anzukommen. Zudem schadet es nicht, sich vor der Abfahrt über mögliche Mautkosten zu informieren.

In einigen Ländern ist der Kauf einer Vignette erforderlich. Häufig muss dies vor oder direkt nach dem Grenzübertritt erfolgen. Nicht selten lässt sich heute auf eine elektronische Vignette zurückgreifen. In diesem Fall ist es ratsam, die nötige App bereits vor dem Urlaub herunterzuladen und die entsprechende Buchung vorzunehmen.

Technische Kontrolle

Eine Panne im Urlaub sorgt für Verdruss. Der beste, wenn auch nicht garantierte Schutz ist ein Urlaubscheck in der Autowerkstatt. Die Dienstleistung kostet nicht viel Geld, vermeidet jedoch Stress am Ferienziel.

Entspannt zum Urlaubsort

Bequeme Kleidung aus atmungsaktiven Stoffen sind besser geeignet als enge, sexy aussehende Textilien. Zudem sollten Getränke und Snacks für die Fahrt nicht fehlen. Der Besuch der Raststätte ist auch eine Option, allerdings ziemlich teuer. Die Anfahrt eines Restaurants jenseits der Autobahn erfordert dagegen einen Umweg und viel Zeit.

Kommentare (0)