Community
Forum
Galerien
Videos
Showroom
Gruppen
Clubs
Termine
Voting
Links
Teilemarkt
Magazin
Shop

Autoreparatur günstig gemacht! – 3 Tipps mit enormen Sparpotenzial für eine Autoreparatur


Autoreparatur günstig gemacht! – 3 Tipps mit enormen Sparpotenzial für eine Autoreparatur

08.02.2018 18:38 von Nachricht Adventure (34)
Vor allem für Autofahrer, die mit einem alten Gebrauchtwagen unterwegs sind, kann die Diagnose „Autoschaden“ ein echter Schock sein. Ist das Auto schon älter und dient nur noch der Überbrückung vor dem Kauf eines Neuwagens, können die Kosten für eine Reparatur in einer Werkstatt sehr schnell ernüchternd sein. Besonderes, wenn ein oder mehrere defekte Teile ausgewechselt werden müssen, kann sich schnell eine Rechnung von bis zu 1000 Euro ergeben. So nehmen viele Autofahrer mittlerweile selbst das Heft des Handelns in die Hand und versuchen die Kosten für eine Reparatur des Wagens möglichst niedrig zu halten. Denn eine Reparatur ist nicht gleich Reparatur. Man kann bei Autoreparatur viel Geld und Mühen sparen, wenn man ein paar entscheidende Faktoren bei der Reparatur von Autos berücksichtigt. So haben wir Ihnen drei hilfreiche Tipps und Tricks zusammengestellt, die Ihnen gute Möglichkeiten aufzeigen einen Schadensfall am eigenen PKW kostengünstig zu lösen.

Tipp 1: Autoteile auf Online Marktplatz finden

Die Preise für Ersatzteile in einer Vertragswerkstatt oder Fachwerkstatt liegen in der Regel bei mehreren hundert Euro. Halter von sehr alten Gebrauchtwagen stehen sich daher oftmals Rechnungen aus einer Werkstatt gegenüber, die den Wert des eigenen Autos kaum wiederspiegelt. Aber auch bei neueren Fahrzeugmodellen, können die Kosten extrem hoch ausfallen. Besonders, wenn es sich um den Austausch von verschiedenen Autoteilen handelt, kann die Rechnung erschreckend hoch ausfallen. So lohnt es sich heutzutage selbst auf die Suche nach günstigen Ersatzteilen zu machen. Das Internet bietet hierfür eine sehr komfortable Lösung und ermöglicht es in Handumdrehen an Ersatzteile zu kommen, die nur einen Bruchteil von dem Preis in einer Werkstatt kosten. Einen Marktplatz für Autoteile finden sie auf Autoparts24.eu. Der Marktplatz für gebrauchte und neue Autoteile, hält echte Schnäppchenangebote bereit und schafft es so die Kosten für eine Autoreparatur deutlich zu senken.

Tipp 2: Die Wahl der Werkstatt kann entscheidend sein

Am meisten bezahlen Autofahrer für eine Reparatur in einer Vertragswerkstatt oder Fachwerkstatt. Der Vorteil hier ist natürlich, dass überwiegend Originalteile von einem Autowerk eingebaut werden. Allerdings sind die Kosten dafür meistens sehr hoch. Viel günstiger gelingt die Autoreparatur in einer privaten Werkstatt. Ebenso kann man mit den nötigen Fachkenntnissen in Sachen Kfz-Mechatronik auch eine Werkstatt zum Mieten anfahren und dort die Reparatur aus eigener Hand erledigen.

Tipp 3: Schrotthändler besuchen

Für Schäden an Türen, Scheiben oder anderen nicht sicherheitsrelevanten Autoteilen, kann sich der Weg zu Schrotthändler lohnen. Dabei gilt: Besitzer von beliebten und viel gefahrenen Automodellen haben hier eine hervorragende Chance auf viele verschiedene Ersatzteile für sehr kleines Geld.

Kommentare (0)