Community
Forum
Galerien
Videos
Showroom
Gruppen
Clubs
Termine
Voting
Links
Teilemarkt
Magazin
Shop

Elektronische Innovationen für den Betrieb


Elektronische Innovationen für den Betrieb

12.11.2019 20:23 von Nachricht MotorScene (36)
Digitale Innovationen wie ein elektronisches Fahrtenbuch erleichtern den betrieblichen Alltag. Vor allem gibt es den Managern eines Unternehmens ein weiteres Instrument zur Schaffung von Planungssicherheit in die Hand. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch zu erkennen, dass die Aufzeichnungspflichten auch zum betrieblichen Vorteil geführt werden. Was früher als lästige Pflicht angesehen wurde, kann heute durchaus mit Vorteilen für den Betrieb gesehen werden. Beispiele dafür gibt es genug. Man denke in diesem Zusammenhang nur an die erhöhte Planungssicherheit im Betrieb. Wenn der verantwortliche Manager über die zurückgelegten Betriebskilometer informiert wird, können Planungsrechnungen auf die Datensammlungen besser angepasst werden. Die Anschaffung neuer Betriebsfahrzeuge können gemeinsam koordiniert werden. Am Monatsende können Statistiken ausgewertet werden. Ebenso kann zum Beispiel sehr schnell errechnet werden, ob zum Beispiel eine betrieblich veranlasste Fahrt mit dem eigenen Fahrzeug für den Betrieb billiger ist als die Anschaffung eines Firmen PKWs. Sehr oft haben sich diesbezüglich nämlich bestimmte Denkmuster in den Köpfen der Manager verankert. Man geht nämlich davon aus, dass die Anschaffung eines Firmen PKWs teurer sei als die Auszahlung des amtlichen Kilometergeldes an den Mitarbeiter. Durch das Führen eines elektronischen Fahrtenbuches lässt sich diese Rechnung sehr leicht überprüfen. Sehr oft braucht es dazu auch nicht das Aufstellen des Jahresabschlusses, denn solche Statistiken können bereits zum Monatsultimo aufgestellt werden. Daher werden die Berechnungen und Gewinn- und Verlustrechnungen verfeinert und die Geschäftsführung wird so am Jahresende ein besseres Ergebnis einfahren können.

Der Vorteil von genauen Aufzeichnungen bei betrieblich veranlassten Reisen

Wenn ein Mitarbeiter genaue Aufzeichnungen von seinen betrieblich organisierten Fahrten führt, dann können durch diese exakten Aufzeichnungen über Fahrzeugbetriebsdaten und Fahreraktivitäten auch Schlüsse für die weitere Koordination gemacht werden. Auf lange Sicht spart sich das Unternehmen dadurch auch sehr viel Geld und Zeit. Man wird diese Vorteile auch branchenweit erkennen. Es ist also nicht unbedingt der Fall, dass nur bestimmte Branchen davon profitieren. Man denke in diesem Zusammenhang vor allem an LKW-, Transport- und Serviceunternehmen.

Branchenweite Unterschiede bei der Umsetzung

Es handelt sich dabei um ein elektronisches Logbuch, welches im Taschenformat wie eine App auf einem Handy oder Laptop funktioniert. In der Praxis wird dabei aber sehr stark zwischen den Branchen und deren Verwendung unterschieden. So zum Beispiel wird bei einem LKW Frachtführer ein elektronisches Fahrtenbuch bereits in dem LKW vorinstalliert sein. Bei einem Mitarbeiter, der seinen PKW zum Zwecke von Kundenfahrten benutzt, wird man eher die Handyversion aus Vereinfachungsgründen benutzen. Dies bietet sowohl dem Betrieb wie auch dem Mitarbeiter zahlreiche Vorteile für die Vereinfachung seiner Tätigkeiten. Im Angebot des Marktes befinden sich folglich auch mobile Anwendungen und stationär anwendbare Applikationen. Einige Geräte sind mobil und können von einem Fahrer in der Hand getragen werden. Andere Komponenten können am Kraftfahrzeug angebrachte Datenerfassungssensoren umfassen, um solche Aufzeichnungen wie Motortemperatur oder Kraftstoffverbrauch zu erfassen. Dies bietet dem Unternehmen also auch die verbesserte Möglichkeit zur Planung.

Kommentare (0)