Community
Forum
Galerien
Videos
Showroom
Gruppen
Clubs
Termine
Voting
Links
Teilemarkt
Magazin
Shop

Gebrauchtwagen bezahlen - Tipps für mehr Sicherheit


Gebrauchtwagen bezahlen - Tipps für mehr Sicherheit

15.09.2020 18:46 von Nachricht MotorScene (37)
Selbst der Kauf eines Gebrauchtwagens zählt zu den größten Anschaffungen, die im Alltag getätigt werden. Umso wichtiger ist es, sich selbst um die nötige Sicherheit zu kümmern. Unerfahrene Käufer gehen dabei oft unnötige Risiken ein, die leicht zu vermeiden gewesen wären. Worauf also bei Kauf und Bezahlung des nächsten Autos unbedingt zu achten ist, klären wir hier in diesem Beitrag.

Keine Überweisungen im Voraus

Gerade der Markt der Gebrauchtwagen ist nicht frei von Betrügern. Umso wichtiger ist es, einigen Prinzipien der Sicherheit zu folgen. Per se sollte das geforderte Geld erst dann aus der Hand gegeben werden, wenn das Auto probegefahren und übergeben werden kann. Ansonsten besteht noch immer ein Restrisiko, es mit einem der schwarzen Schafe der Branche zu tun zu haben.

Besonders groß sollte die Skepsis sein, wenn das Verhältnis von Preis und Leistung unglaublich gut zu sein scheint. Kein seriöser Händler würde einen Gebrauchtwagen deutlich unter Wert verkaufen. Ein kurzer Abgleich mit der Schwacke-Liste reicht in der Regel schon aus, um hier zu mehr Klarheit zu kommen. Dann zeigt sich, ob es sich wirklich um einen realistischen Preis handelt.

Moderne Alternativen zur Bezahlung

Viele Händler bieten ihren Kunden heute die Möglichkeit, moderne Zahlungsmethoden zu nutzen. Ein Beispiel dafür sind die verfügbaren Kryptowährungen. Wer zum Beispiel Ethereum kaufen möchte, kann im Internet ein Wallet eröffnen und selbst in den Handel einsteigen. Wie hoch der Preis beim Kauf eines Autos dann ist, hängt jedoch stark mit dem aktuellen Ethereum Kurs zusammen. Die starken Schwankungen machen genaue Prognosen bisweilen schwierig.

Doch warum dominiert die klassische Banküberweisung beim Autokauf noch immer? Dies hat viel mit den großen Summen zu tun, die bewegt werden müssen. Zahlungsdienstleister aus dem World Wide Web verfügen in der Regel über ganz bestimmte Limits. Diese lassen es meist nicht zu, solch große Summen zu bewegen, wie sie für den Kauf eines Gebrauchtwagens notwendig sind.

Bargeld nur in Ausnahmefällen

In den letzten Jahrzehnten konnte auch das Bezahlen mit Bargeld eine feste Position behaupten. Doch für die Akteure sind einige Nachteile damit verbunden. Einerseits ist dies die Unsicherheit, welche das bei sich Tragen solcher Summen mit sich bringt. Andererseits öffnet diese Bezahlung der schwarzen Abwicklung des Geschäfts Tür und Tor. Verbraucher, welche dies ganz bewusst in Kauf genommen haben, kommen unter Umständen unter den Druck sich rechtfertigen zu müssen. Aus dieser Perspektive betrachtet kann es also ratsam sein, sich von Anfang an auf eine normale Überweisung zu einigen, die pünktlich auf dem Konto des Verkäufers ankommt.

Ein ganz praktischer Vorteil ist dennoch mit dem Autokauf in bar verbunden. Wer sich als Käufer ein bestimmtes Limit setzen möchte, der nimmt nur den anvisierten Betrag mit zum Verkäufer. In den anschließenden Verhandlungen gibt es damit ein weiteres festes Argument, welches für den günstigeren Preis spricht. Schließlich ist schlichtweg nicht mehr Geld mitgebracht worden, das nun den Besitzer wechseln könnte. Häufig geben die Verkäufer der Versuchung nach, nun wenigstens die etwas kleinere Summe direkt in ihren Händen halten zu können. Das Verhältnis von Preis und Leistung kann sich in diesem Zuge ganz schnell verbessern.

Kommentare (0)